koom-posh

Das Stück wurde in Anlehnung an „Die Stadt der Gerechten“ von Lev Luna erarbeitet und der Begriff „komm-posh“ von Edward Bulger Lytton aus dem Chinesischen abgeleitet.
Er bedeutet so viel wie:

„Die Herrschaft der Unwissenden“.

Freunde des Serapions Ensembles

Seit über 40 Jahren leistet das Serapions Ensemble unter der Leitung von Erwin Piplits einen enorm wichtigen Beitrag zur Vielfalt der österreichischen Theater- und Kulturlandschaft.

Als eine der letzten freien Initiativen mit eigener Produktionsstätte hat es über die Jahrzehnte eine unverwechselbare Handschrift entwickelt. In seinen Inszenierungen verbindet es auf ganz besondere Weise Literatur, Tanz, Schauspiel, Musik und bildende Kunst zu szenischer Poesie und entführt das Publikum in magische Bilderwelten.

Die Förderung und der Erhalt dieses einzigartigen Ensembles sind unsere dringliche Aufgabe. Ohne Abhängigkeiten von Politik und Wirtschaft wollen wir durch die „Serapionsfreunde“ die Arbeit und den Geist des Serapions Ensembles im Odeon unterstützen und fördern.

Ihr Mitgliedsbeitrag wird von uns ohne Abzug an das Ensemble weitergeleitet, und Sie tragen so unmittelbar zum Zustandekommen der Produktionen bei.

Karl Regensburger | Intendant ImPulsTanz
Obmann des Fördervereins

Erwin Piplits & Max Kaufmann:
„Ulrike Kaufmann – Lebenswerk“ (2018)

Anlässlich des Theaterjubiläums 30 Jahre Odeon – 40 Jahre wirklich freies Theater in Wien wurde ein neues Buch veröffentlicht. Ulrike Kaufmann – Lebenswerk gibt Einblicke in das Schaffen der vor vier Jahren verstorbenen Schauspielerin, Grafikerin, Bühnen- und Kostümbildnerin, die das Odeon Theater gemeinsam mit Erwin Piplits gründete und 41 Jahre lang das Ensemble des Theaters führte.

Preis: 39€
Format: 25 x 28 cm, broschiert
ISBN: 9783200060432

Bestellungen telefonisch unter 01 / 216 51 27
oder per E-Mail: karten(at)odeon.at
Gerne senden wir Ihnen das Buch auch per Post zu
(zzgl. 5,60€ Porto innerhalb von Österreich).